BBC-Fotowettbewerb

Machen Sie mit und senden Sie uns Ihr Foto aus ihrer Lehrzeit bei BBC ein!

«Ich war ein BBC-Stift. Sie auch?»

Dort wo es heute nach Popcorn, gluschtigem Essen und edlen Parfums riecht, lag früher der Geruch von Kühlmittel, Stahlspänen und Schweiss in der Luft. Diese Düfte schwingen immer mit, wenn ich im Trafo in Baden bin, denn: Von 1981 bis 1984 absolvierte ich bei der BBC an der Haselstrasse eine Lehre als Chemielaborantin. Mein Laborjournal führte ich fein säuberlich von Hand, ein Heiligtum war mein Taschenrechner, es gab einen Znüniwagen und der interne Pöstler mit italienischen Wurzeln versprühte seine Heiterkeit.

In der laufenden Ausstellung „Zeitsprung Bildung ist die BBC als Ausbildungsbetrieb ein zentrales Thema: Aber wo sind die vielen tausend ehemaligen «BBC-Stiften» gelandet?  #ZeitsprungIndustrie macht sich jetzt auf die Suche nach ihnen und startet einen Wettbewerb. Haben Sie selbst eine Berufslehre bei der BBC gemacht? Oder Ihre Eltern? Ihre Nachbarn? Ihre Partnerin oder Ihr Partner? Dann freuen wir uns, wenn Sie und alle anderen ehemaligen «Stiften» ein Bild von damals in das digitale Fotoalbum hochladen. Falls keines mehr aus der guten alten Zeit vorhanden ist, passt auch eines vom heutigen Arbeitsplatz. Ich habe den Anfang gemacht und freue mich auf Ihre Bilder.

Helen Dietsche

Fotowettbewerb

Foto einsenden
Für den Wettbewerb veröffentlichen wir nur ihr Bild, Name, Vorname, Lehrberuf und Abschlussjahr sowie allfällige Bemerkungen im freien Textfeld.
Format: PNG, JPEG, GIF
maximale Grösse: 2MB

Wettbewerbs- und Teilnahmebedingungen

Bis zum 30. April 2021 um 23:59 Uhr (Teilnahmeschluss) kann pro Teilnehmer*in ein Bild über das elektronische Formular auf www.zeitsprungindustrie.ch/bbc eingesendet werden, welches die teilnehmende Person während seiner/ihrer Lehrzeit bei der BBC zeigt. Ist kein Bild aus der BBC-Lehrzeit vorhanden, kann auch ein Bild vom aktuellen Arbeitsplatz eingereicht werden. Aus den eingesendeten Bildern trifft eine Jury von #ZeitsprungIndustrie eine Vorauswahl von 20 Bildern, die in das Finale kommen und dann öffentlich per Online-Voting zur Wahl stehen. Daraus wird ein Siegerbild erkoren. Das Online-Voting dauert zwei Wochen. Mit dem Ende des Online-Votings endet der Wettbewerb. Der Beginn des Online-Votings wird den Finalteilnehmern im Vorfeld per E-Mail mitgeteilt. Die 20 Finalisten werden nach Abschluss des Online-Votings in das Historische Museum Baden zu einem kleinen Anlass eingeladen.

Der Verein IndustrieWelt Aargau organisiert das Gewinnspiel „BBC-Fotowettbewerb“. Er kann das Gewinnspiel auf Social Media Plattformen und anderen Medien bewerben. Der jeweilige Plattformbetreiber oder das Medium hat nichts mit dem Gewinnspiel zu tun und steht nicht als Ansprechpartner zur Verfügung.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, welche das 18. Altersjahr vollendet und eine Lehre bei der ehemaligen Firma Brown, Boveri & Cie. gemacht haben. Jede*r Teilnehmer*in darf nur im eigenen Namen und mit einem Bild teilnehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und nicht mit dem Kauf eines Produktes verbunden. Die Teilnehmer*innen bestätigen mit der Übermittlung des Bildes, dass sie die Urheber des Bildes sind oder über die Rechte am Bild verfügen und keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen. Zudem räumen die Teilnehmer dem Verein IndustrieWelt Aargau und dem Historischen Museum Baden mit der Teilnahme das Recht ein, die Bilder, die Namen der Teilnehmer, ihr Lehrberuf und Abschlussjahr sowie Inhalte im freien Textfeld im Rahmen der Wettbewerbskommunikation zu verwenden und zu zeigen. Alle Bildrechte verbleiben bei den Urhebern der eingereichten Bilder. Es erfolgt keine Barauszahlung allfälliger Gewinne oder Leistungen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verlosung wird - mit Ausnahme mit den Finalisten - keine Korrespondenz geführt. Die gesammelten Daten der Teilnehmer werden nur im Rahmen des Wettbewerbs verwendet.

Der Verein IndustrieWelt Aargau hält sich vor, Teilnehmende vom Wettbewerb auszuschliessen, wenn Missbrauch und/oder Verstösse gegen die Teilnahmebedingungen vermutet oder festgestellt werden sowie andere wichtige Gründe, wie diskriminierende, sexistische oder rassistische Inhalte vorliegen. Der Verein IndustrieWelt Aargau ist berechtigt, jederzeit Anpassungen am Wettbewerbsmodus vorzunehmen sowie beim Vorliegen wichtiger Gründe den Wettbewerb auszusetzen, abzubrechen oder vorzeitig zu beenden. Der Wettbewerb untersteht dem Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Aarau.