«freidimensional – Sachen & Dinge im Weltformat»

Ausstellung Teil 1 vom 23.02. bis 29.11.2020
Ausstellung Teil 2 vom Februar bis Juni 2021

In zwei Teilausstellungen stehen zehn plastische Arbeiten zeitgenössischer Kunstschaffender zehn Plakat-Ikonen aus der Industriegeschichte gegenüber. Die Skulpturen stammen von Micha Aregger (AG), Notta Caflisch (GR), Max Grüter (ZH), Mike Cadurisch (ZH), Dominik Lipp (AG), Kathrin Severin (ZH), Aletheia Zoeys (BS).

Das Museum Eduard Spörri präsentiert in drei Ausstellungsbereichen skulpturales und grafisches Schaffen aus der Schweiz. Nach einer umfassenden Retrospektive mit Werken von Eduard Spörri und seinen Künstlerfreunden («Im Fluss», Ausstellung 2019), zeigt das Museum im Themenjahr zur Industriekultur im Kanton Aargau künstlerische Arbeiten zeitgenössischer Kunstschaffer. Gerade bei der Fertigungstechnik, ob manuell oder industriell, wird die Frage nach dem kreativ-schöpferischen Prozess aufgeworfen. Ausgehend von Eduard Spörris Nachlass werden bei Gesprächen und Führungen mit Kurator, Sammlern und Kunstschaffenden spannende Positionen eruiert.

Projektinformationen


Zeit

23.02. bis 29.11.2020 (Sommerpause 28.06 - 15.08.20)
jeweils Sa. + So., 14 - 17 Uhr


Ort

Museum Eduard Spörri


Veranstalter

Museum Eduard Spörri
Bifangstrasse 17a
5430 Wettingen

Institution zeigen



Unterstützer

Stiftung Eduard Spörri