Rheinfelden – Unter Strom! Vom Dreiland in die Welt

16.06.2020 - 13.12.2020, Rheinfelden

Vom Dreiland in die Welt

Die Ausstellung im Fricktaler Museum steht ganz im Zeichen des Stroms und seinen Auswirkungen auf die Region. Ausgangspunkt und wichtiger Themenschwerpunkt ist das in Rheinfelden 1898 in Betrieb genommene, erste grosse Wasserkraftwerk Europas. 1904 gelang mit den Kraftwerken Rheinfelden und Beznau erstmalig die Verknüpfung zweier Inselnetze zu einem Verbundnetz – eine bahnbrechende Pionierleistung der Schweizer Ingenieure Agostino Nizzola von Motor AG Baden und Charles E. L. Brown von BBC Baden. Welchen Wandel aber brachte die Einführung von Strom für Rheinfelden und das Fricktal? Welche neuen Perspektiven ergaben sich für die Menschen im Alltag, in ihrem Zuhause, auf der Strasse oder am Arbeitsplatz? Was bedeutete die Einführung von Strom für Betriebe und Unternehmen? Auf diese und weitere Fragen will die Ausstellung mit Hilfe historischer Fotografien, Dokumenten und Originalobjekten aus der Zeit der Stromgeschichte als Zeugen aus der Vergangenheit, Antworten finden.

Projektinformationen


Zeit

16.06.2020-13.12.2020

jeweils Dienstag, Samstag, Sonntag 14-17 Uhr


Besuchtstermine mit Präsentation und Kurzeinführung ins Thema der Sonderausstellung finden Sie hier


Ort

Fricktaler Museum Rheinfelden
Marktgasse 12
4310 Rheinfelden


Veranstalter

Fricktaler Museum

Institution zeigen



Unterstützt durch:

Swisslos Kanton Aargau, Stiftung Adolf Roniger, Stiftung pro Fricktal, Stadt Rheinfelden